Bitte warten... Bitte warten...

MTB Wochenende Fichtelgebirge

Herzlich willkommen
Gast

Sektion Hesselberg

Ortsgruppe Burgoberbach

Am Samstag sehr früh fuhren wir (10 Mountainbiker) nach Warmensteinnach. An der abendlichen Unterkunft angekommen, zogen wir uns um und schon begann unsere erste Tour. Es standen 52 km und 1100 hm auf dem Programm. Auf einem schönen Trail durch den Wald ging es bis nach Fichtelberg wo wir auf eine Bäckerrei für ein 2. Frühstück trafen. Danach standen ca. 20 km bis zu unserer Mittagpause auf dem Programm. Immer leicht wellig bergan und bergab kamen wir auf Schotterwegen und Trails gut voran. Nach einem für einige Teilnehmer deftigen Mittagessen ging es wieder los. Gustav hatte anscheinend besonders viel Kraft getankt und schon nach wenigen Metern riss ihm die Kette. Zum Glück ist Kettenriss eines der kleineren MTB Probleme, so man das Werkszeug und die Ersatzteile dabei hat. Nach ca. 10 min konnten wir unser Tour fortsetzen. Nächstes Ziel der Schneeberg, mit einer Höhe von 1050 m der höchste Berg des Fichtelgebirges. Mit einer durchschittlichen Steigung von 10% ging es die nächsten 4 km bergauf. Nach dem Besteigen des Aussichtspunktes einigten wir uns eine Trail zu fahren. Für die meisten wurde es eine sehr wurzlige Schiebestrecke, einige konnten wenigsten 1/3 davon fahren. Nach einer Abfahrt von ca. 300 hm das gleich Spiel nochmal von vorne, diesmal allerdings steiler und im letzten Teil mit vielen größeren Steinen auf dem Weg. Nach dem 3 km mit 450 hm Anstieg erreichten wir dann den Ochsenkopf, mit 1025 m der zweithöchste Berg des Fichtelgebirges. Bevor wir nun die Schlußabfahrt in Angriff nahmen, machten wir noch mal eine Rast im Ochsenkopfhaus. Die letzte 300 hm bergab ging es auf der Ochsenkopf Downhillstrecke, wobei wir allerdings die Sprünge über die Chickenways umfuhren. Der Abend gestaltete sich eigentlich wie immer. Es fand ein Fußballpokalpiel im Fernsehen statt, mit welchem wir den Tag ausklingen ließen.

Am Sonntag nach einem ausgiebigen Frühstück die 2. Tour mit einer Länge von nur 40 km und einer Höhendifferenz von 950 hm. Ausgangspunkt dafür war der Fichtelsee, welchen wir dafür mit dem Auto anfuhren. Nächstes Ziel auf schönen Wald- und Wanderwegen waren die Kösseine auf einer Höhe 940 m.Die ersten 10 km ging es erst einmal langsam bergab, bevor wieder richtig Arbeit anstand. Nun waren 6km mit 450 hm zu bewältigen, was auch allen gelang und wir konnten unser Mittagessen bei toller Aussicht am Kösseinehaus geniessen. Die Meinungen über den sehr verblockten ersten Teil der Abfahrt gingen weit auseinander, von ein Traum bis das ist nicht fahrbar war alles dabei. Dadurch das alle Teilnehmer ihr Können sehr gut einschätzen ging es auch ohne Blessuren ab. Die Rückfahrt zum Fichtelsee führte vorbei an der Hohen Matze (813 m) über den Prinzenfelsen (751 m) und vorbei an der Platte (885 m ). Gegen 15:00 erreichten wir wieder, den mittlerweile stark frequentierten Fichtelsee. Dort nahmen wir noch einmal eine Stärkung zu uns und machten uns auf den Heinmweg.Es war ein gelungener Ausflug, bei dem das Wetter sich von seiner besten Seite zeigte.

21.05.2016 00:00:00
22.05.2016 00:00:00
Bilder

zurück
Impressum

Copyright © 2017 by Sektion-Hesselberg Ortsgruppe Burgoberbach